Prof. Dr. med. Pedro Faustmann

Telefon: +49 (0)234 32 24405
Fax: +49 (0)234 32 14089
+49 (0)234 32 14655
Raum: MA 6 / 162
Email: Pedro.M.Faustmann@ruhr-uni-bochum.de
Sprechzeiten Nach Vereinbarung


Wissenschaftliche Schwerpunkte

Aufbau einer Arbeitsgruppe experimentelle und klinische Neuroanatomie und Neurologie

Experimentelle Neuroanatomie und Neurologie

  • Reaktionen glialer Zellen in situ nach Applikation inflammatorisch veränderter Liquores und Seren von Patienten mit Multipler Sklerose (zusammen mit Prof. Dr. R. Dermietzel - gefördert durch die gemeinnützige Hertie-Stiftung)

  • Experimentelle Komplememt-C5a Meningitis des Kaninchen – morphologische und  elektrophysiologische  (nicht-lineare Herzratendynamik) Untersuchungen (zusammen mit PD Dr. R. Ganz)

  • Levetiracetam and the astroglial network (supported by UCB-Pharma, Kerpen)


  • Klinische Neuroanatomie und Neurologie

  • Untersuchungen zur Frage zentral autonomer Regulation und Schubfrequenz bei Multiple Sklerose
    Langzeit-follow up der Studie
    Zur klinischen Bedeutung der zentral-vegetativen Dysorganisation bei Multiple Sklerose
    (zusammen mit PD Dr. R. Ganz - gefördert durch die Gemeinnützige Hertie-Stiftung)

  • Zum Verlauf des medialen Astes des R. dorsalis nervi spinalis – morphologische Grundlagenuntersuchungen zum Postdiskotomiesyndrom
    (zusammen mit Prof. Dr. Grifka – gefördert durch die DFG)



  • Klinische Schwerpunkte

    Multiple Sklerose, Klinische Neuroimmunologie und Klinische Neurophysiologie

  • Untersuchung und Beratung zur Diagnosesicherung, Differentialdiagnose, bildmorphologischen, neuroimmunologischen und neurophysiologischen Zusatzdiagnostik, immunsuppressiven und immunmodulierenden sowie symptomatischen Therapie



  • Epilepsie

  • Untersuchung und Beratung zur Diagnosesicherung, Differentialdiagnose, bildmorphologischen und neurophysiologischen Zusatzdiagnostik und Therapie
    Unblinded observer – Germany der Epilepsie-Therapie-Studie (ASTRA)
    A multicentre double-blind, placebo controlled, parallel group comparative study to demonstrate the efficacy and safety of remacemide as adjunctive therapy in patients with refractory partial-onset epilepsy


  • Klinische Neurophysiologie

  • Ultraschalluntersuchung der hirnversorgenden Gefäße (extra- und transkranielle Dopplersonographie)

  • Elektroneuro- und Elektromyographie

  • Evozierte Potentiale


  • Neurologisch-psychiatrische Begutachtung

  • Neurologisch-psychiatrische Untersuchung einschließlich neurophysiologischer und psychodiagnostischer Methoden



  • nach oben